Sie sind hier: Startseite / Schwerpunkte / Volksschule / Weitere Themenschwerpunkte

Artikelaktionen

Weitere Themenschwerpunkte

Die Arbeitsgruppen auf Ebene Volksschule arbeiten an unterschiedlichsten Themen und Projekten, einzelne davon werden untenstehend aufgeführt.

Ausserschulische Lernorte

Lernorte im BRNW
Bild Legende:
Mit dem Portal «Lernen im Bildungsraum Nordwestschweiz» können Lehrpersonen in der Vorbereitung von Unterrichtssequenzen ausserschulische Lernorte im Bildungsraum Nordwestschweiz über einen Lehrplan- und Stufenbezug auswählen. Sie erhalten mit einem Klick die relevanten Informationen von der Anreise bis zum Hinweis auf didaktische Materialien vor Ort und können so unkompliziert eine Klassenreise planen, die fachliche und überfachliche Lernziele verbindet.
Downloads Lernorte
Typ Titel

Mobiles Lernlabor - MobiLab

MobiLab
Bild Legende:
Naturwissenschaftliche Experimente per Bringdienst! Das MobiLab bringt über 150 spannende Experimente zu naturwissenschaftlichen und technischen Themen direkt in Primarschulen. Eine Lehrperson aus dem MobiLab-Team begleitet die jungen Forscherinnen und Forscher beim Experimentieren und Entdecken von Naturphänomenen zu den Themen Wasser, Luft, Optik, Stoffe, Elektrizität, Magnetismus, Schall und Mikroskopieren.
Das MobiLab will sowohl Schülerinnen und Schüler als auch Lehrpersonen inspirieren zum Experimentieren, um so die Begeisterung für naturwissenschaftliche Themen zu wecken. Aus diesem Grund verwenden wir Alltagsgegenstände und halten unsere Experimente bewusst einfach.

Das Angebot richtet sich an die 4.-6. Klassen von Primarschulen in den vier Nordwestschweizer Kantonen Aargau, Basel-Landschaft, Basel-Stadt, Solothurn und kann
unter www.mobilab-nw.ch für Ihre Klasse reserviert werden.
Downloads MobiLab
Typ Titel

Lehrplan 21

Der sprachregionale Lehrplan («Lehrplan 21») wurde in allen vier Kantonen eingeführt:
Downloads Lehrplan 21
Typ Titel
Datei PDF document Lehrplan 21: Das Wichtigste in Kürze (D-EDK)

Orientierungspunkte Kindergarten

Bild Legende:
Ausgehend von den damaligen Kindergartenlehrplänen hat die PH FHNW im Auftrag der vier Bildungsraumkantone Orientierungspunkte für die Fachbereiche Sprache und Mathematik entwickelt. Diese Orientierungspunkte sollen es Kindergartenlehrpersonen erlauben, die Kinder im Umgang mit Sprache und Mathematik zu fördern. Dazu erarbeitete Beispiele aus der Praxis zeigen, wie dies altersgerecht und spielerisch erfolgen kann.
Downloads Orientierungspunkte Kindergarten
Typ Titel
Datei PDF document Broschüre: Orientierungspunkte Kindergarten

Sprachbewusster Unterricht und sprachbewusste Lehrmittel

Wissen wird durch Sprache vermittelt und mithilfe von Sprache zeigen Schülerinnen und Schüler, welche Fachkompetenzen sie beherrschen. Diese sprachlichen Kompetenzen können nicht einfach vorausgesetzt werden, sie müssen im Unterricht in allen Fächern systematisch erworben werden. Hier setzt sprachbewusster Unterricht an: Er unterstützt Schülerinnen und Schüler dabei, ihre Sprachkenntnisse auszubauen, was ihnen ermöglicht, dem fachlichen Unterricht zu folgen und ihre fachlichen Kompetenzen darzulegen.

Berufliche Orientierung

Die Berufliche Orientierung ist ein zentrales Thema auf der Sekundarstufe I. Die Jugendlichen bereiten sich schulisch auf den Übergang in eine nachobligatorische Ausbildung vor und erarbeiten die Voraussetzungen für die Wahl ihres zukünftigen Bildungs- und Berufszieles.

Überprüfung der Grundkompetenzen (ÜGK)

Die Kantone sind per Bundesverfassung zur Harmonisierung von wichtigen Eckwerten im Schulwesen verpflichtet. Dazu gehört auch die Harmonisierung der Bildungsziele. Diese Harmonisierung wird national in der «Überprüfung des Erreichens der Grundkompetenzen» erhoben und ausgewiesen. Es ist im Interesse der vier Kantone, die Interpretation der Ergebnisse und die Ableitung allfälliger Massnahmen im Bildungsraum Nordwestschweiz gemeinsam zu gestalten und zu koordinieren.